Bürgerbus Bad König e.V.
Unser Konzept

Laut Satzung verfolgt der gemeinnützige Verein ausschließlich und unmittelbar den Zweck „Förderung der Altenhilfe“.  Allen auf Hilfe angewiesenen Mitbürgern wird durch die Abholung an der Haustür die Möglichkeit gegeben, am öffentlichen Leben aktiv teilzunehmen Dazu fährt unser Kleinbus zweimal wöchentlich (z.Zt. während der Pandemie nur einmal) auf telefonische Anmeldung unsere Fahrgäste kostenfrei auf deren Wunsch   z.B.  zum Rathaus,  zum Einkauf, zum Arzt, Frisör, Sport, zur Nachhilfe, zur Therme oder zu privaten Treffen. Darüberhinaus organisieren wir auch Fahrten zu Seniorennachmittagen.
Der Bus kann auch für soziale Zwecke von anderen Vereinen angemietet werden.
Gegenüber dem früheren kostenpflichtigen Stadtbus mit festem Fahrplan, der nur die Kernstadt erfasste, bedienen unsere ehrenamtlichen  Fahrer alle weitgestreuten Stadtteile von Bad König.

Die telefonische Fahrtenbestellung wird von dem uns partnerschaftlich verbundenen Touristik-Büro in der Odenwald-Therme entgegengenommen. Die Fahrtenaufträge der individuellen Wünsche erfolgt mit Unterstützung eines von uns selbst entwickelten Excel-Programms. Die Fahrer unterstützen ältere Fahrgäste beim Transport der Einkäufe. Die Bad Königer Stadtnachrichten, ein weit verteilter Flyer sowie die aktuelle Homepage geben alle benötigten Auskünfte über das Projekt.

Seit Oktober 2017 gab es fast 5000 Fahrten für  bisher ca.100 Fahrgäste. Diese Fahrgäste sind hauptsächlich ältere, über 70 jährige Mitbürger und einige jüngere in der Mobilität eingeschränkte Personen. Bei steigender Tendenz sind es gegenwärtig 25-30 Fahrten je Betriebstage. Den Verein unterstützen zusätzlich ca. 85 fördernde Mitglieder. Eine Mitgliedschaft ist für die Benutzung des Busses nicht erforderlich. Die meist sehr dankbaren Fahrgäste „füttern“ die Spendenbox im Bus, die zur Deckung der Kraftstoffkosten beiträgt. Neben Firmenspenden ist die in Eigenarbeit organisierte Werbung auf dem Kleinbus wesentlicher Bestandteil der Finanzierung von Fahrzeug und Betrieb.

Alle Aktiven, die sich nach Ende ihres Arbeitslebens für dieses Ehrenamt engagieren, haben auf jede Art von Aufwandsentschädigung verzichtet. Zu unseren Ehrenamtlichen gehören 11 Fahrer, von denen zur Zeit 6 aktiv im Einsatz sind.   Das Wissen über den Aufbau eines Bürgerbusvereins haben wir uns mit Unterstützung der Landesstiftung Hessen, sowie über Kontakte mit bereits bestehenden Bürgerbusvereinen angeeignet. Unser Wissen geben wir gerne bei Neugründungen weiter.

Unser Service stellt in keiner Weise eine Konkurrenz zur OREG dar. Der vom Bürgerbus Verein erbrachte Hol- und Bringdienst könnte vom ÖPNV überhaupt nicht geleistet werden.  

Der Betrieb ist stabil, weiter im Aufwind und Teil für ein positives Image unserer Kurstadt. Bei dem in der nächsten Zeit anstehende Fahrzeugwechsel ist der Umstieg auf ein Elektrofahrzeug angedacht, wozu noch Sponsoren und Unterstützer gesucht werden.  
Stand Januar 2021