Willkommen auf unserer Homepage.
Hier erfahren Sie alles rund um den Einsatz des Bürgerbusses.

Aktuelles

Bericht von der Jahreshauptversammlung am 1. Dez. 2023

Vorstand und Mitglieder des Bad Königer Bürgerbus-Vereins trafen sich am 01.12.2023 zur ordentlichen Mitgliederversammlung in der Hans-Neidig-Halle in Nieder-Kinzig.

In seinem Vorstandsbericht wusste der seitherige Vorsitzende Hans-Nikol Biehl über ein erfolgreiches und harmonisches Jahr zu berichten. Mit über 100 Vereinsmitgliedern und der nunmehr 10.000sten Fahrt des Bürgerbusses begehe der Verein ein beachtliches Jubiläum. Der Bürgerbus Bad König hat sich zu einer wahren Erfolgsgeschichte entwickelt. In Bad König werde bereits im siebten Jahr ein kostenfreier Service geboten für alle darauf angewiesenen Bürger, die damit trotz Alter und körperlicher Behinderungen weiterhin am sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben teilnehmen können. Der Bürgerbus fördert somit die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und verhindert soziale Isolation. Damit unterstützt der Bürgerbus auch eine positive Außendarstellung der Stadt Bad König.

Möglich werde das durch den ehrenamtlichen Einsatz der Aktiven am Steuer des Bürgerbusses, beim Telefondienst und bei der Vorstandsarbeit. Zur Zeit habe man ein engagiertes Team von Fahrerinnen und Fahrern, die ihre Aufgaben mit großer Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein erfüllen. Allerdings sei man auf der Suche nach motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unser Team im Telefondienst verstärken möchten. Dabei werden vormittags von 9 bis 12 Uhr die Beförderungswünsche unserer Fahrgäste entgegengenommen, das allerdings nur im Wechsel mit den bereits Aktiven, ca. alle 2 Wochen

Auch die finanzielle Lage habe sich stabilisiert dank der Werbepartner, durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Dennoch sei man noch weit entfernt von der Finanzierung eines Ersatzfahrzeugs, auch vom Land Hessen und vom Odenwaldkreis erhofft man noch immer finanzielle Hilfe. Der Kleinbus mit 50 000 km auf dem Tacho zeige leider eine hohe Reparaturanfälligkeit.

Nachdem auch der Kassenbericht und die Prüfung der Kasse überzeugen konnten, erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.

Im Zentrum der Versammlung standen die Neuwahlen des Vorstandes. Nach fünf Jahren als Vorsitzender tritt Biehl altersbedingt nicht mehr an. Er will sich als Beisitzer in Zukunft nur noch um die Außenkontakte des Vereins kümmern. Als bisheriger Stellvertreter wurde Michael Voigt zum neuen Vorsitzenden gewählt. Stellvertretender Vorsitzender wird Thomas Walter. Neue Schriftführerin wird Hanne Forster als Nachfolgerin von Eveline Biehl. Als Rechnerin wurde Astrid Hölscher bestätigt. Auch die Wahl der Beisitzer Hans-Nikol Biehl, Michael Will, Fritz Wagner und Walter Vierhaus erfolgte einstimmig.

Der neue Vorstand wird im Januar erstmalig zusammenkommen.


Pressebericht Odenwälder ECHO vom 2ß.3 2023

Ordentliche Mitgliederversammlung 2022 am 02.12.2022
Bericht des Vorstandes, Vorsitzender Hans-Nikol Biehl

Der Vorstand des Bürgerbusvereins hat sich im März, im Juni und im Oktober zu Sitzungen getroffen. Trotz Corona konnte der Fahrbetrieb mit den notwendigen Auflagen uneingeschränkt durchgeführt werden. Maskenpflicht und Abstandsregeln wurden eingehalten. Seit Dezember 2021 fährt der Bürgerbus dreimal in der Woche, dienstags 8 -17 Uhr also ganztägig, donnerstags und freitags von 8 -13 Uhr. Die Fahrgäste melden sich telefonisch bei unserer Hotline an und werden dort (fast immer wunschgemäß) in den 20-Minuten-Takt eingepasst. Insbesondere die Vormittagsfahrten sind stark nachgefragt.

Hauptziele sind weiterhin die Supermärkte und Arztpraxen in Bad König. Über 90 Prozent unserer Fahrgäste sind Seniorinnen, viele von Ihnen weit über 80 und mit Gehbehinderungen. Speziell von ihnen werden die kostenfreien Fahrten und die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit unserer Fahrer und Fahrerinnen mit Dankbarkeit angenommen. Weit mehr als erwartet wandert in die Spendenbox für den Fahrbetrieb.

Nach wie vor haben wir einen treuen Kundenstamm, der für die Auslastung von in der Regel 20 - 25 Fahrten pro Betriebstag sorgt. Regelmäßig verabreden sich in Fürstengrund mehrere Seniorinnen zur gemeinsamen Fahrt.

Mein besonderer Dank gilt den Aktiven am Steuer und am Telefon und besonders dem „Cheforganisator“ Michael Voigt, der sehr viel Zeit in den Verein investiert.
Hervorzuheben ist auch die technische Fahrzeugbetreuung des Busses durch Thomas Walter, der immer wieder für die Einsatzfähigkeit sorgt. Das ist aufwendig, denn der nunmehr über 5 Jahre alte VW-Bus hat beim Einsatz nicht nur die eine oder andere Beule abbekommen sondern hat hauptsächlich durch den Kurzstreckenbetrieb immer wieder technische Mängel, die dann kostspielig behoben werden müssen.
Walter Vierhaus kümmert sich um die Sauberkeit des Busses.
All das geht aber nur, wenn die Finanzen stimmen. Von dem stabilen Ergebnis wird unsere Rechnerin Astrid Hölscher berichten.

Vor kurzem konnten wir unser hundertstes Vereinsmitglied, einen Odenwälder Landtagsabgeordneten, begrüßen. Ungleich mehr als der jährliche Mitgliedsbeitrag von 15 Euro bringen uns die Werbeverträge durch die Reklame auf dem Bus. Einige Partner unterstützen uns seit sechs Jahren. Mehrere sind aber wieder abgesprungen und die Suche um neue Werbepartner ist zäh. Die Stadt hilft uns bei Steuer und Versicherung und einige Spenden vervollkommnen die Einnahmen.

Von unserem mittelfristigen Ziel, nämlich in Zukunft einen Elektrobus einzusetzen sind wir noch meilenweit entfernt und deshalb auf jede finanzielle Unterstützung angewiesen. Vom Land Hessen, das die Bürgerbusidee mit zahlreichen Fahrzeugspenden unterstützt und vor kurzem noch mehr als 20 Elektrobusse gesponsert hat, sind wir enttäuscht. Trotz mehrfacher Anfragen hat das Land im Odenwaldkreis jegliche Unterstützung auf die OREG mit ihrem Modell „Garantiert mobil!“ Konzentriert.

Im Sommer hatten wir uns um die Unterstützung der nach Bad König geflüchteten Ukrainer bemüht. Unser Fahrtenangebot war sogar auf Ukrainisch übersetzt worden. Es machte aber niemand Gebrauch davon.

Wir haben einen neuen Flyer in der Verteilung, den wir mit Werbung finanzieren konnten.

In diesem Jahr haben wir uns zu einem harmonischen Grillnachmittag für unseren Vorstand, die Fahrer und Hotline-Aktiven getroffen und werden auch noch eine Weihnachtszusammenkunft organisieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Die Lage des Vereins ist weiterhin stabil. Auch wenn wir die Arbeit zurzeit engagiert weiter betreiben wollen, braucht es im kommenden Jahr dringend Kandidaten für einen jüngeren Vorstand.

Bad König kann sich glücklich schätzen, dass es diesen Verein mit seinen aktiven Mitgliedern gibt, die weiterhin allen darauf angewiesenen Bürgern die Mobilität als wichtigen Teil der Lebensqualität sichern.

Ich danke für die Aufmerksamkeit

Ab sofort NEUE SERVICENUMMER  0176 / 55 212 212
 unter einer Nummer
- können Sie Fahrten buchen
- erreichen Sie den Bus-Fahrer beim Einsatz